Wichtiger Hinweis!

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Unterstufenschülerinnen und -schüler am Standort Füssenich,

ab Montag, dem 15.06.2020 wird, wie Sie wahrscheinlich bereits den Medien entnommen haben, an den Grundschulen – für uns also am Standort Füssenich -

der Normal-schul-betrieb wieder aufgenommen werden.

Für den Standort Füssenich bedeutet das, dass alle Schülerinnen und Schüler wieder täglich in ihren regulären Klassen beschult werden. Gleichzeitig endet damit die Notbetreuung. Der Unterricht beginnt täglich um 8.00 Uhr und endet ebenfalls täglich um 14.00 Uhr.

Dies liegt daran, dass der Unterrichtsbetrieb in Bürvenich noch nicht „normalisiert“ wird und dort auch weiterhin um 14.00 Uhr enden wird.

Die Füssenicher Schülerinnen und Schüler gehen ganz normal zum Essen – selbstverständlich unter Einhaltung der Hygieneregeln - und daher in Klassen zeitlich versetzt.

Die Kinder werden in den Klassen keinen Mindestabstand halten können (das ist vom Ministerium aber auch durchaus so vorgesehen). Bewegen sie sich aber außerhalb der Klassen im Schulgebäude besteht weiterhin, genau wie in den Taxen und in den Bussen, Maskenpflicht.

Bei der Beförderung könnte es aus organisatorischen / logistischen Gründen noch zu Unregelmäßigkeiten kommen.

 

Am Standort Bürvenich wird weiterhin nach den Ihnen bekannten Plänen im rollierenden Verfahren unterrichtet werden. Auch hier ist die Unterrichtszeit täglich von 8.00 bis 14.00 Uhr.

Die  Praktika für unsere Schüler bleiben weiterhin ausgesetzt !

 

Dies bedeutet: Pro Wochentag wird ein Jahrgang in der Schule unterrichtet; am Folgetag der nächste Jahrgang. Unter Berücksichtigung der Feiertage werden die Schulleitungen sicherstellen, dass alle Jahrgänge bis zum Ende des Schuljahres in möglichst gleichem Umfang unterrichtet werden.  Dabei ist ebenfalls sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler bis zu den Sommerferien und unter Berücksichtigung der Feiertage möglichst im gleichen Umfang am Präsenzunterricht teilnehmen können. Für Schulen mit jahrgangsübergreifendem Unterricht gilt die Regelung entsprechend für die einzelnen Lerngruppen.

Alle Schulen sollen, auch im Interesse der Eltern, einen transparenten und verbindlichen Plan erarbeiten, aus dem ersichtlich wird, an welchen Tagen die verschiedenen Lerngruppen bis zu den Sommerferien Präsenzunterricht haben. Hierbei ist zu beachten, dass die festgelegten beweglichen Ferientage weiterhin Bestand haben.

 

Bei der Beförderung im Öffentlichen Personennahverkehr und ebenso im Schülerspezialverkehr, mit dem auch Ihre Kinder befördert werden, besteht weiterhin eine Maskenpflicht.

Alle Schülerinnen und Schüler müssen bei der Beförderung im Taxi oder im Bus eine Mund-Nasen-Maske tragen.

!!! Ansonsten werden sie nicht befördert !!!

Wir bitten dringend darum, dass die Schüler*innen auch in der Schule einen

Mund- Nasenschutz tragen !
 

Die Teilnahme am Unterricht und den anderen damit im Zusammenhang stehenden schulischen Veranstaltungen ist VERPFLICHTEND 


Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern - gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte.

In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. Bei volljährigen Schülerinnen und Schülern gelten die vorstehenden Ausführungen entsprechend.
In der Folge entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht.
Diesen Schülerinnen und Schülern sollen Lernangebote für zu Hause gemacht werden (Lernen auf Distanz).

 

Alle Schülerinnen und Schüler, die vom Präsenzunterricht befreit sind, erhalten weiterhin Arbeitsmaterial von ihren Klassenlehrer*innen, die sich, wie gewohnt, mit Ihnen in Verbindung setzen werden, um zu klären, wie und wann sie das Material erhalten.

     

Hier finden Sie den (noch gültigen) Fahrplan  ab Montag, dem 11.05.2020 (bitte auf den Link klicken)

 

Die Lehrer erreichen Sie unter ihrer jeweiligen Schulmailadresse, die an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben wurde.

 

Aktuelle Änderungen oder für Sie wichtige Hinweise werden wir hier ständig aktualisieren.

 

Stephanusschule

 

 

Die Stephanusschule Zülpich kümmert sich seit 1972 um die individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen in den Förderschwerpunkten Lernen, soziale und emotionale Entwicklung und Sprache. Um eine möglichst umfangreiche Förderung der Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, wird die Stephanusschule als Ganztagsschule geführt. Unser besonderes Augenmerk liegt dabei in den Klassen und in unserer Schulstation auf den Bereichen Bewegung, gesunde Ernährung und Berufsvorbereitung.

Zum Schuljahr 2015/2016 wurde die Stephanusschule mit der ehemaligen "Schule am Veybach" (Förderschule der Stadt Mechernich) zusammengeführt. Im laufenden Schuljahr 2017/18 wurde dieser Prozess mit der Schließung der Teilstandorts Mechernich-Satzvey vollendet. Aufgrund der nun für das Gebäude in Zülpich-Bürvenich zu zahlreichen Schülerschaft wurde der Umzug der Primarstufe in das Gebäude der ehemaligen Grundschule Füssenich notwendig. Die Stephanuschule hat somit weiterhin zwei Standorte, nämlich Füssenich für die Primar- und Bürvenich für die Sekundarstufe. Mit Beginn des Schuljahres 17/18 wechselte auch die Schulträgerschaft von der Stadt Zülpich zum Kreis Euskirchen.

Für die Eltern, Schülerinnen und Schüler haben sich dadurch einige Änderungen bezüglich der Fahrten mit Bussen und Taxis sowie bezüglich der Schulzeiten in der Primarstufe ergeben. Wir bemühen uns, diese Veränderungen so effektiv und schonend wie möglich zu gestalten, um auch weiterhin ein positives Lernklima und eine günstige Arbeitsathmosphäre bieten zu können. Im Menü links finden Sie unter "Intern" zahlreiche Informationen für Eltern und SchülerInnen.

 

Schulzeiten:

Bürvenich:

Die Schulzeit beginnt um 8.00 Uhr und endet montags um 13.15 Uhr, an den anderen Tagen um 15.00 Uhr.

Füssenich:

Die Schulzeit endet montags um 13.15 (Achtung: Änderung zum 23.09.19)  Uhr, an den anderen Tagen um 15.00 Uhr.

 

Mittagessen:

Von dienstags bis freitags wird ein Mittagessen angeboten. Unser Schulessen wurde schon mehrfach ausgezeichnet und wird in Bürvenich im Rahmen des Hauswirtschaftunterrichts zum Teil von Schülern selbst hergestellt. In Füssenich essen wir gemeinsam in der Mensa des St.-Nikolaus-Stifts.

Die Bedeutung des gemeinschaftlichen Mittagessens wird auch in unseren Mensaregeln deutlich.

 

Arbeitsgemeinschaften:

Die Stephanusschule bietet ein breites AG- und Wahlpflichtangebot für den Nachmittagsunterricht, aus dem die Schülerinnen und Schülerinnen zu Schuljahresbeginn für den Mittwoch-, Donnerstag und Freitagnachmittag wählen können:

  • Fechten
  • Fitness
  • Mädchen-AG
  • Mofa
  • Garten
  • Badminton
  • musikalische Früherziehung
  • Schülerband
  • Schwimmen
  • Küche/Kochen
  • Computer
  • Zirkus
  • Theater und Theatertechnik
  • Fußball
  • Töpfern
  • Patchwork/Nähen/Handarbeit
  • Leseclub und Bücherei
  • Freilichtmuseum
  • Biologie und Umwelt
  • Fitness
  • Stepaerobic
  • Psychomotorik
  • Bewegungsspiele
  • Spiele
  • Hörspiel
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Pferdepflege
  • Werken
  • ...